Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsgeschenk für eine leichtere Haushaltsarbeit 2016

Es kommt ein neues Jahr und wie jedes Jahr davor unerwartet Weihnachten. Weihnachten bedeutet oft Stress. Ein Weihnachtsgeschenk bedeutet Geschenkestress. Was schenkt man nur Jemandem der schon alles hat und alles erlebt hat. Hier hilft oft feines Zuhören. Also was stört den geliebten Mitmenschen? Oft sind das große Sachen, wie Konflikte und Kriege in der Welt, Einsamkeit oder die Sinnlosigkeit des Lebens. Dagegen kann man leider wenig machen mit einem netten Geschenk. Den Weltfrieden to go gibt es noch nicht. Aber es sind auch kleine Sachen, die stören. Ganz vorne steht hier die Hausarbeit in Ihren vielfältigen Ausprägungen. Wir von der Bügelrevolution beschäftigen uns gerne mit technischen Helferlein und wollen in diesem Artikel ein paar praktische aktuelle Helferlein vorstellen. Und wir haben einen ganz wichtigen Tipp was das Spannungsfeld von Weihnachtsgeschenk und Haushaltsgeräten angeht!

Staubsaugerroboter

Staubsaugerrobotter nehmen einem eine ganze Menge Hausarbeit ab und schaffen gleichzeitig ein schönes Zuhause. Durchweg gute Bewertungen bei Amazon hat der iRobot von Rooma. Hier kann man alle Varianten empfehlen.

Weihnachtsgeschenk Saugroboter

Falthilfe

Wer nur schmales Geld ausgeben möchte und trotzdem dem zu Beschenkenden bei der Wäscheorganisation helfen möchte, kann zu einem Faltbrett greifen. Die machen Wäschefalten kinderleicht und der Schrank ist wieder aufgeräumt.

Weihnachtsgeschenk Faltbrett

Bügelpuppe

Natürlich wären wir nicht die Bügelrevolution, wenn wir nicht unsere Bügelpuppen für den Einsatz beim Bügeln von Hemden, Blusen und Hosen erwähnen würden. Es gibt einfach nichts Besseres für Bügelfaule und Bügelhasser.

Hemdenbügler Weihnachtsgeschenk

Haushaltsgeräte zu verschenken ist riskant

Noch ein kleiner Tipp, den wir von einem unserer Kunden bekommen haben:

Geschenke sollten zu maximal 50% aus Haushaltsgeräten bestehen, die die Arbeit erleichtern oder abnehmen. Etwas was nichts mit Haushalt zu tun hat – auch wenn es noch so nützlich ist –  sollte noch dazu geschenkt werden. Ansonsten droht Ärger unter dem Weihnachtsbaum. Der Partner will nicht nur etwas bekommen, um besser “seine Arbeit” zu erledigen, sondern auch etwas Persönliches das einfach nur Spass macht.

Wie wäre es z.B. mit einem romantischen Ausflug, tollen Büchern oder Schmuck?

 

Foto: Falk Lademann CC BY 2.0

Schreibe einen Kommentar