Hemdengürtel

Hemdengürtel – ein zweiter Gürtel für das Hemd

Heute schauen wir uns an, wie ein Hemdengürtel, das Heraufrutschen von Hemden verhindert. Letzte Woche hatten wir Hemdenhalter betrachtet. Diese Strapse für Hemden sorgen mit Ihrem Zug dafür, dass das Hemd ständig auf Zug ist. Doch nicht jeder möchte ständig unter Druck bzw. in diesem Fall Zug sein. Wer also entspannt sein Hemd an seinem Platz in der Hose halte möchte, wird sich für Hemdengürtel interessieren.

Wann machen Hemdengürtel Sinn?

Wer gerne ein Hemd zur Arbeit trägt, möchte auch, dass dieses in der Hose bleibt. Nicht immer gewährleisten Hosen und äußerer Gürtel, dass das Hemd nicht herausrutschen kann. So kann es dazu kommen, dass das Hemd aus der Hose rutscht. Insbesondere bei viel Bewegung passiert dies schnell. Aber auch eine Positionsveränderung vom Sitzen zum Stehen, kann dazu führen, dass das Hemd aus der Hose gleitet. Das soll natürlich verhindert werden. Hier helfen Hemdengürtel. Diese werden direkt auf das Hemd unter die Hose aufgesetzt. Durch ihre rauhe Oberfläche erhöhen sie die Reibung zwischen Hemd und Hose. Das Hemd kann so wesentlich schwieriger aus der Hose rutschen. Im Vergleich zu den mit viel Kraft arbeitenden Hemdenhaltern bestehen die Hemdengürtel komplett aus Kunststoff. So kommt es auch bei Kontrollen, wie am Flughafen, nicht zu unangenehmen Situationen. Die metallischen Klemmen der Hemdenhalter lösen schnell einen Alarm bei einem Metalldetektor aus. Und Niemand möchte vor allen seine Hemdenhalter ausziehen.

Wie ist das Tragegefühl von einem Hemdengürtel?

Wir haben den “Shirt Anchor” (dt. Übersetzung “Hemden-Anker”) in Schwarz getestet. Mit den Ergebnissen waren wir zufrieden. Durch den Klettverschluss ist der Hemdengürtel sehr schnell anzulegen und man kann die Kraft auf den Bauch auch sehr gut einstellen. Viel Kraft ist nicht notwendig, da die Anti-Rutsch-Beschichtung das Hemd sehr gut hält. Dazu kommt, dass der Gürtel unter dem Gürtel sehr bequem zu tragen ist und sehr unauffällig ist. Selbst wenn man weiß, dass Jemand den Hemdengürtel trägt, sieht man es nicht.

Es gibt einen einzigen Nachteil gegenüber den Hemdenhaltern mit Klemmen. Da das Hemd nicht mit Zug nach unten gezogen wird, rutscht es irgendwann etwas hoch. Aber das passiert nur, wenn man sich sehr viel bewegt und kann schnell und einfach korrigiert werden.

Wer also nicht Sport mit seinem Hemd in der Hose machen möchte, ist mit dem Hemdengürtel sehr gut beraten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.