Hosenanzug Damen im Büro

Was ist beim Hosenanzug Damen zu beachten?

Gerade in der heutigen Geschäftswelt möchten Frauen bzw. Damen ernster genommen werden denn je. Eine einfache und wirkungsvolle Unterstützung bietet dabei die richtige Kleiderwahl. Etwa der Hosenanzug. Dieser lässt eine Frau im Handumdrehen zur Dame werden und verhilft im Vergleich zu männlichen Kleidungsgepflogenheiten zu einem gleichwertigem Dress. Ein Kleid wirkt oft zu lasziv und lässig. In einem Business-Umfeld kann mit dem Kleidungsstück “Hosenanzug Damen” viel Eindruck gemacht werden und so wichtige Entscheidungen beeinflusst und Projekte bewegt werden.

Was macht den klassischen Damen Hosenanzug aus?

Ein Damen Hosenanzug ist eine Bezeichnung für eine Kombination mehrerer Kleidungsstücke in der Damenbekleidung. Zu einem klassischen Hosenanzug Damen gehört eine Jacke und eine (Anzugs)Hose. Dem gegenüber steht z.B. das Jackenkleid, das aus einer Jacke und einem Kleid besteht. Nicht zu verwechseln ist dies mit einem Ensemble, also einer allgemeinen Zusammenstellung von Kleidungsstücken, die in Stil, Material und Farbe aufeinander abgestimmt sind. Bei einem Hosenanzug sollten Jacke und Hose hinsichtlich des Materials, des Stils und der Farbe gut miteinander harmonieren. Zu einem Hosenanzug passt eine Bluse, aber auch ein schickes T-Shirt ist möglich.

Wo wird der Hosenanzug Damen getragen? Auch auf Hochzeiten?

Der Hosenanzug Damen ist in seiner Form einem klassischen Herrenanzug sehr ähnlich, aber wird nicht so stark variabel eingesetzt. Während ein Herrenanzug bei fast allen Gelegenheiten getragen werden kann, ist der Hosenanzug Damen ein eher förmliches Kleidungsstück und somit stark auf den Business Bereich ausgelegt. Auf Hochzeiten ist es daher eher unüblich für eine Frau als Gast einen Hosenanzug zu tragen. Der Hosenanzug ist dafür oft zu förmlich, steif und eher maskulin. Als Braut versteht es sich von selbst, dass ein Hosenanzug ausgeschlossen ist. Auch Prinzessinnen tragen eher keinen Hosenanzug.

Trägt Frau T-Shirt, Body oder Bluse zum Hosenanzug Damen?

Alles bzw. vieles ist bei einem Damen Hosenanzug möglich. Auch zu sehr offiziellen Anlässen können Bodies oder T-Shirts (auch eng anliegend) getragen werden. Solange die Jacke getragen wird und damit der Hauptblickfang bleibt. Allerdings spricht vieles für die Bluse.

In einer schicken Bluse sieht Frau auch ohne Jacke oder Blazer elegant und passend gekleidet aus. Dazu kommt, dass bei langarmigen Ärmel einer Bluse die Jacke oder der Blazer geschont wird, da keinen direkter Kontakt zur Haut vorliegt. Das Kleidungsstück kann somit öfter getragen werden, ohne ständig gewaschen werden zu müssen.

Die Bluse sollte natürlich gebügelt sein, aber dafür gibt es Bügelpuppen.

Wohin mit der Bluse beim Damen Hosenanzug?

Die Bluse in die Hose, wenn es die Körperform zulässt! Ein schmaler Gürtel ist dann das perfekte Accessoire und betont eine schlanke Figur.

Wer seine Körperform lieber etwas kaschieren möchte, kann die Bluse aber auch über der Hose tragen. Dies wirkt spielerischer und frischer. Es ist darauf zu achten, dann keine zu lange Bluse zu tragen, was aber dennoch – in einer Businessumgebung eher akzeptiert ist, als bei Männern. Letzterer darf sein Hemd niemals aus der Hose ziehen, solange er noch ernst genommen werden möchte.

 

Foto: Steve Wilson CC BY 2.0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.