Kleidung bügeln

Warum wird Kleidung gebügelt?

Kleidung zu bügeln ist eine Arbeit, die zum Überleben nicht unbedingt notwendig ist und teilweise sehen zerknitterte Textilien auch ganz passabel aus. Dazu kommt, dass das Bügeln als Haushaltstätigkeit zu den meistgehassten Tätigkeiten gehört. Warum wird also überhaupt gebügelt, wenn es doch von so vielen Leuten gleichzeitig gehasst wird? Anhand von Herrenoberhemden wagen wir drei Erklärungsversuche:

Die Gesellschaft erwartet gebügelte Kleidung

Insbesondere Oberhemden und Blusen sollten gebügelt werden, insbesondere wenn man sich in einem formalen Umfeld aufhält, da ein gebügeltes Hemd ein gewisses Maß an Respekt dem Anderen gegenüber ausdrückt und gleichzeitig zeigt, dass man selber ein gepflegter Mensch ist. Wer seine Hemden bügelt, wird sich auch waschen. Gerade in eher konservativen Bereichen oder Berufen, wie Anwälten, Unternehmensberatungen oder Banken, sind faltige, ungebügelte Hemden undenkbar.

Falten machen ein unregelmäßiges Muster

Muster in dem Hemd überdecken optisch stark die Falten, so dass die eine oder andere Nachlässigkeit beim Bügeln auch mal übersehen wird.

Falten sind dank des gestreiften Hemdes fast nicht zu sehen
Falten sind dank des gestreiften Hemdes fast nicht zu sehen

Wer allerdings einen eher lässigen Eindruck machen möchte und die Falten hervorheben möchte, der kann diesen Effekt auch nutzen und gezielt auf monofarbene Hemden setzen, z. B. bei einem Leinenhemd am Strand. Bei Hemden ohne Muster kommen Falten sehr stark zur Geltung.

Falten fallen stark auf bei dem weißen Hemd
Falten fallen stark auf bei dem weißen Hemd

Wer also seine Bügelschwäche kennt, und weiß, dass er ab und zu nicht perfekte Resultate abliefert, dem sei zum Hemd mit Muster (Streifen, Karos) geraten. Dann wirken die Falten einfach nicht ganz so schlimm. Zu einer formalen Veranstaltung sollte ein monofarbenes Hemd dieses unbedingt ordentlich bügeln.

Glatter Stoff fällt besser

Glatter Stoff ist weicher und fühlt sich angenehmer an. Sehr faltiger Stoff ist oft eher härter und hat ein schlechteres Tragegefühl. Dies hängt mit den Kanten zusammen, die dazu führen, dass der Stoff eine gewisse Struktur hat und so einen Widerstand gegen Verformung hat. Ein glattgebügelter Stoff hat dementsprechend keine Struktur bzw. wurde diese glatt gebügelt. So wirkt der gleiche Stoff weicher und fühlt sich angenehmer an.  

 

Fotos:

Thomas Luebke CC BY 2.0

Dan Hughes CC BY-SA 2.0

Mr Seb CC BY-ND 2.0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.